schultüte… jeder so, wie es sich gut anfühlt!!!

die anregung für diesen post bekam ich von einer lieben freudin, die mich vor gut zwei wochen aus dem urlaub anschrieb:

„sag mal, wie wichtig ist eigentlich die schultüte, was gebe ich da hinein und muss ich eine große feier machen?“

und dann dachte ich mir, vielleicht haben auch andere mamis die selben fragen!

irgendwie hatte ich mir selber nie wirklich großartig gedanken darum gemacht… wie soll die schultüte ausschauen oder was kommt da hinein?

Collage.pngwir haben es einfach so gemacht, wie es sich für uns gut anfühlte. da wir ja – wie ihr wisst – vieles selber machen, so war mir klar – unabhängig von allem anderen – meine mademoiselle bekommt eine von mir selbst gestaltete schultüte mit passendem kleid und haarspangen!

bei unserem minimann war die schultüte zwar auch selbst gestaltet, aber bestimmt nicht sein ganzes outfit selbst genäht… neee, das war selbst gekauft ;-)))

was ich damit sagen will, entscheidet nach eurem bauchgefühl und versucht es so zu machen, dass es sich für euch richtig anfühlt.

wenn ich dabei an die schultüte unserer mademoiselle denke, dann haben wir daraus definitiv etwas gelernt!!! nämlich, das weniger mehr ist und vor allem weniger gewicht :-)))

an ihrem einschulungstag und an diese schultüte wird sich unsere mademoiselle wohl ihr leben lang erinnern! und es ist immer wieder eine nette anekdote :-)))

ich hatte einen schultütenrohling gekauft, den ich selbst zusammenrollen und kleben musste. wie sich später herausstellte, hätte ich den rohling enger zusammendrehen und –kleben müssen. somit war natürlich der durchmesser und der inhalt größer als bei den fertigen rohlingen.

damit fing es also an… als alles fertig war und ich am abend vor der einschulung die schultüte befüllte, wollte sie irgendwie nicht wirklich voll werden. mit dem resultat, das ich alles hineingab, was wir gekauft hatten… liegend auf unserem küchentisch viel mir dabei auch nicht das zunehmende gewicht auf :-))) erst als ich sie fertig befüllt, sie verschlossen hatte und hochnahm dachte ich so zu mir: „ufff, die ist aber schon ganz schön schwer! ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass meine auch so schwer war!!!“

na ja, dachte ich mir, in über dreißig jahren kann die erinnerung ja auch schon einmal verblassen :-)))

DSC_0058aaa

am einschulungsmorgen, bevor es zur zukünftigen grundschule ging, wollten natürlich auch das obligatorische einschulungsbild vor unserem zu hause machen. wir gaben also unserer mademoiselle ihre schultüte in den arm… und was soll ich sagen, sie ging in die knie…“mama, papa beeilt euch bitte mit dem foto! ich kann die schultüte nicht mehr halten. sie ist viel zu schwer!!!“ großes gelächter auf allen seiten!!!… folge: papa lief den ganzen einschulungsmorgen wie ein erstklässler mit einer rosèfarbenen vichy-karo einschulungstüte umher :-)))

die lehre, die wir aus dieser erfahrung mitgenommen hatten, war definitiv eins: nur noch wenige dinge in die schultüte zu geben!

deshalb zeige ich euch nun hier, was wir in die schultüte unseres minimannes gegeben hatten:

collage2a.jpg

  1. schultüte *le petit mimi*… selfmade by me… da ich die schultüte unserer mademoiselle selbst genäht hatte, war klar, auch die unseres minimannes wird nach seinen wünschen von mir selbstgenäht… ninja-war und ist noch immer sehr beliebt! nun liegt sie befüllt als riesenkissen auf seinem bett.
  2. rechenkette *le petit mimi*… die rechenkette habe ich für unseren minimann auch nach seinem wunsch selbstgefädelt.
  3. das wohl tollste und coolste „freundebuch“ wie wir finden!!! eine ganz große empfehlung von herzen. bereits unsere mademoiselle hatte es in ihrer schulzeit! und da war natürlich klar… unserer minimann braucht es auch!!!
  4. „school ist cool“… „pssst… aber nur in den ferien ;-)))“… by *le petit mimi*… auch das t-shirt zur einschulung habe ich selbstgemacht :-)… eingfärbt mit der dip-dye-technik und mit einem selbstgestalteten schriftzug versehen, habe ich es für ihn mit ganz viel liebe gestaltet!… einziger wunsch des minimannes: „es muss cool ausschauen!“ 🙂
  5. ein 1×1 brettchen aus holz… bestellt bei amazon :-)… solltet ihr es suchen, so kommt es sofort hoch, wenn ihr 1×1 brettchen eingebt!…
  6. „stifte & süßigkeiten“… süßigkeiten durften natürlich in der schultüte unseres minis nicht fehlen :-)))… und dazu gab es noch ein päckchen seiner lieblingsbuntstifte :-)))

das war also unser schultüteninhalt! vieles selbstgemacht und deutlich leichter als die schultüte unserer mademoiselle ;-)))

 

 

 

 

 

 

Advertisements

diy traumfänger… oder catch my dream you beautiful dream catcher

DSC_0017a

kennt ihr das?… abends geht es zu spät ins bett, der schlaf in der nacht ist auch nicht wirklich grandios und am anderen tag hängt ihr durch? die tage nach solchen nächten sind bei mir dann leider immer für die tonne…

so erging es mir am samstag vor einer woche. nachmittags habe ich dann aber doch noch einmal die kurve bekommen und bin kreativ geworden. und wie passend… denn auf meiner diy-liste stand an diesem tag mein traumfänger :-)… and believe it or not… aber die erste nacht unter ihm war einfach unglaublich entspannt und erholsam :-)))

DSC_0119a.jpg

ein riesen großer traumfänger stand schon länger auf meiner diy-to-do-liste!!! ehrlich gesagt, schon seit dem ich mich in unserem südfrankreichurlaub in einen wunderschönen traumfänager verliebt hatte. an einem unserer ersten urlaubstage waren wir in antib… dort fand abends, vor der stadtmauer der altstadt, ein wunderschöner kreativmarkt mit vielen wunderschönen handgefertigten dingen statt. am liebsten hätte ich so richtig zugeschlagen, aber leider hatten wir in unserem auto keinen platz mehr für all diese wunderbarkeiten.

und dort hing er!!! ein wunderschöner großer weißer traumfänger im bohostyle! aufwendig mit einer spitzendecke und unzähligen perlen und großen weißen federn gearbeitet!!! ich war blitzverliebt… aber wie gesagt, in ermangelung des stauraums musste er leider dort bleiben! … also nahm ich mir noch dort vor, der kommt auf meine diy-bucket-list :-)))

und an diesem wochenende war es nun endlich soweit. den holzreifen für unseren traumfänger hatte ich schon vor langer zeit im netz bestellt. ein wenig zeit benötigte ich, bis in meinem kopf eine genaue vorstellung da war, welche materialien ich verwenden wollte und wie letzendlich unser traumfänger aussehen sollte.

aber dann war alles fertig… im kopf und auf der zutatenliste :-))) somit habe ich mich dann am wochenende hingestellt und unseren traumfänger gebastelt.

DSC_0015aa.jpg

so ein traumfänger ist wirklich sehr leicht selbst zu basteln. man kann seiner fantasie dabei freien lauf lassen und alle möglichen materialien verarbeiten, die man im hause hat oder in der natur findet.

so und nun will ich auch zeigen, wie einfach er tatsächlich zu machen ist. auf geht’s…

DSC_0097a.jpg

alles was ihr für einen traumfänger benötigt:

  • ein reifen in eurer wunschgröße, aus holz oder metall… mein reifen ist ein gymnastikreifen aus holz mit einem durchmesser von 60 cm
  • weißer baumwollfaden
  • weißer baumwollstoff
  • wollreste in wunschfarbe
  • pompom maker
  • perlen

         und

  • federn

DSC_0005aa.jpg

als erstes messt ihr euer baumwollgarn ab. bei der größe unseres reifens habe ich gut 4m baumwollband abgeschnitten.

anschließend makiert ihr auf eurem gynmastikreifen die stellen mit einem bleistift, wo das baumwollgarn in der ersten runde um den reifen geschlungen wird.

DSC_0017a (2).jpg

wichtig! es wird insgesamt nur zweimal genkotet. 1x zum start und 1x zum ende. dazwischen wird der baumwollfaden mittels schlingen im reifen gespannt.

1.reihe: an der startmakierung knotet ihr euer baumwollgarn in der art an, das sich der knoten auf der rückseite des reifens – und somit später nicht sichtbar- befindet.

anschließend nehmt ihr das bauwollgarn und spannt es zur nächsten makierung. befestigt nun den faden dort, in dem ihr ihn um den reifen schlingt und zwischen reifen und faden nach vorne holt. somit ist der faden fest gespannt und um den reifen geschlungen. so fahrt ihr fort, bis ihr am anfang wieder angekommen seit.

DSC_0022a.jpg

DSC_0032a

hier wird es nun ein bisschen tricky, aber nicht schwer. zunächst schlingt ihr den baumwollfaden erneut um die erste stelle wie bei den anderen knoten.

dann nehmt ihr den baumwollfaden bis zur mitte der ersten spannung und umschlingt nun hier das gespannte baumwollgarn der ersten reihe in der gleichen art wie bereits zuvor in der ersten reihe.

DSC_0055a.jpgso fahrt ihr nun fort, bis ihr nur noch ein winziges loch in der mitte habt. hier müsst ihr nun den baumwollfaden ein zweites mal knoten.

DSC_0060a

fertig ist eure traumfänger bespannung. wichtig hierbei!!! während der ganzen zeit müsst ihr den faden immer straff spannen. nur so bewegt ihr euch zur immer kleiner werdenden mitte hin.

DSC_0070a

DSC_0076a.jpg

ist eure reifenbespannung fertig, so könnt ihr eurer fantasie freien lauf lassen und den traumfänger nach euren eigenen wünschen verzieren.

solltet ihr euren traumfänger mit bommeln verzieren wollen, so könnt ihr in meinem post zu den bommel accessoires nachlesen, wie es funktioniert.

ich habe mich bei unserem traumfänger für streifen aus baumwollstoff und bommeln, und gegen federn, entschieden! wir mögen keine gekauften federn an unserem traumfänger haben… gesammelte wären für uns etwas anderes. bei den gekauften weiß ich aber leider nicht woher sie stammen und unter welchen umständen sie für die tiere „geerntet“ wurden…

DSC_0102a.jpg

DSC_0082a

DSC_0074a

und nun wünsche ich ganz viel spaß beim kreieren eurer traumfänger und süße träume!!!

DSC_0078a

bei uns wirkt er perfekt :))) ich schlummere wie ein kleines kind :)))

 

 

 

 

 

fernreisen mit kindern – nur mut!!!

DSC_0261aab.jpg

IMGP1683aab

fernreisen und kind schließen sich nicht aus! ganz und gar nicht! ich möchte euch ein wenig von unseren erfahrungen berichten und ermutigen es allen reisenden mamis und papis gleich zu tun!!!

„eine fernreise mit kind/-ern? uih, da mutet ihr euren kindern aber viel zu.“ „12 std. im flugzeug?“…

genau so, oder so ähnlich klingen immer die reaktionen darauf, wenn wir sag(t)en, wohin es in den urlaub mit unseren kindern ging/ geht.

DSCI0243ab

DSCI0300aab

wir reisen mit unseren kindern, seit sie klein sind. und wir lieben fernreisen! warum auch nicht, nur weil man kinder hat, hört ja die reiselust nicht auf. und warum sollten kleine kinder keine langstreckenflüge machen können bzw. dürfen? die kleinen stecken es viel besser weg, als wir erwachsenen denken. wir machen uns nämlich um viele dinge, viel zu viele gedanken. einfach machen, lautet daher immer unsere devise. natürlich schon überlegt und nicht völlig gedankenlos. fernreisen mit kindern bedeuten natürlich etwas mehr planung. aber, das ist auch der einzige unterschied, zu unseren fernreisen vor unseren kindern. wir können euch wirklich nur ermutigen. tut es!!! und ihr werdet überrascht und glücklich über das ergebnis und eure entscheidung sein.

DSC_0104b.jpg

DSC_0117aaab.jpg

DSC_1028aaab

 

wir empfinden es als einen so wunderbaren und unbezahlbaren zugewinn für unsere kinder, wenn sie andere länder, dessen menschen und kulturen kennenlernen dürfen. die welt ist so wunderbar bunt, warum sollte ich diese schönheiten meinem kind nicht ermöglichen? und ich empfinde es als etwas ganz wundervolles, dass ich meinen kindern die welt zeigen darf… länder und städte, in denen ich/ wir bereits – teilweise auch in kleinen winzigen kinderschuhen und mit windeln unterwegs war/en. unsere kinder finden es fürchterlich spannend zu sehen, wo wir bereits selbst überall waren – gelebt oder studiert haben.

und seien wir mal ganz ehrlich, in den 70’er – dessen kind ich nämlich bin – haben unsere eltern uns ins auto gesetzt und sind bepackt bis unters dach, teilweise noch mit dachgepäckträger, über die alpen nach östereich, italien, frankreich oder ins ehemalige jugoslawien gefahren. ich weiß nicht, was da anstrengender ist ;-)))… wir sind im vergangenen sommer mit unseren kindern zum ersten mal mit dem auto in den urlaub gefahren – zu einem roadtrip nach südfrankreich! deren aussage: beim nächsten mal fliegen wir aber bitte wieder. sie und auch wir empfinden diese lange autofahrt als wesentlich anstrengender, als die selbe zeit in einem flugzeug zu verbringen. ich glaube, es ist alles eine gewohnheitssache. das was man kennt und an das man sich gewöhnt hat, ist immer das entspanntere.

deshalb wird es auch in diesem jahr erneut mit dem auto in den urlaub gehen. wir werden uns auch an diese art zu reisen „gewöhnen“ ;-)…  unser diesjähriges ziel ist die „toskana“. auch in diesem jahr wird es wieder ein roadtrip… aber wir haben auch aus unserer ersten erfahrung gelernt und werden nun auf der hin- und rückfahrt einen zwischenstopp einlegen.

DSC_0213ab.jpg

DSC_0669aab.jpg

DSC_0634ab

DSC_0655aab

zum glück hat sich im zeitalter von instagram und social media einiges in richtung toleranz hinsichtlich reisen mit kind, klein und kleinstkind getan… seit viele eltern die elternzeit nutzen und sich eine etwas längere auszeit im ausland mit dem neuen erdenbürger nehmen und auf den social media kanälen ihre wunderbaren erlebnisse mit der welt teilen, wird es akzeptabler für viele… warum auch nicht! es ist etwas wunderbares und einzigartiges, was für immer in der erinnerung bleibt und von dem man so lange und viel zehren kann.

wenn ich daran denke, was wir uns alles anhören mussten, von unverantwortlich, bis warum meint ihr überhaupt ein kind bekommen zu müssen, war alles dabei! jaaa, manche menschen waren da sehr mitteilungsbedürftig in ihrer meinung uns gegenüber 😉

DSCI0008ab.jpg

DSCI0039ab

DSCI0100ab

DSCI0126ab

DSCI0143ab

witzig fand ich auch den mitarbeiter eines großen reisebüros in düsseldorf.

kurz vor abflug hatte ich noch ein paar fragen zur reise an unsere reisebüromitarbeiterin. leider hatte diese an dem tag frei, und so bot sich ein männlicher kollege an, mir weiter zu helfen. seine freude über das hilfsangebot seinerseits wurde allerdings sehr verhalten, als er mitbekam, dass wir diesen urlaub mit unseren kindern geplant hatten. „ob das denn wohl von uns recht überlegt wäre, diesen urlaub mit kleinen kindern zu machen. ob’s die berge nicht auch täten oder ein urlaub mit dem auto nach holland“… ich war doch mehr als irritiert!!!…“ja, es wäre ja schließlich eine zumutung für die mitfliegenden“…

ich weiß ja nicht, aber vielleicht ist dies wirklich nur wieder eine typisch deutsche sache. denn auf unseren reisen sind wir vielen eltern mit kleinen kindern begegnet, insbesondere vielen reiselustigen kleinkindeltern aus den niederlanden. sie waren immer top vorbereitet, ausgestattet und tiefenentspannt. und oft waren die kinder auch noch viel jünger als unsere. für sie war das reisen mit den kleinsten eine selbstverständlichkeit.

IMGP2253ab

IMGP7041ab

wir haben das reisen mit sehr kleinen immer als sehr entspannt empfunden. sie verschlafen fast den kompletten flug. sind sie denn dann wach, werden sie gewickelt und gefüttert und schlafen erneut. ein wenig lebhafter wird es, wenn sie laufen können. aber auch da hatten wir nie probleme. sicherlich werden einige jetzt sagen: „jaaa, mit euren kindern ist das ja auch super pflegeleicht!“… n e i n… war es nicht immer!?! besonders mit unserer großen aka „die wilde hilde“ war es immer seeehr lebhaft!!!… sätze wie: „ist die immer so?“… „das ist aber ein sehr lebhaftes kind!“… oder „die ist aber sehr willensstark!“ begleitet von hochgezogenen augenbrauen und stirnrunzeln etc. waren im zusammenhang mit ihr normal!!! als unser minimann dann auf die welt kam, war es für mich eine komplett andere welt! er ist das gegenteil zu unserer großen und unser „stiller denker“! mittlerweile ist auch unsere „wilde hilde“ nur noch eine „hilde“ :-)…

DSC_0140ab

aber lustigerweise, waren unsere kinder auf den flügen immer absolute vorzeige-flugkinder! und genauso erging es auch allen fliegenden eltern in unserem umfeld… auf den flügen waren sie immer die liebsten!!! aber – und das ist unsere meinung – dafür sind wir eltern verantwortlich! wir sind entspannte wandermäuse! wir lieben es zu verreisen – ok, das kofferpacken gehört nicht dazu 😉 – und für uns war immer klar, auch unsere kinder werden kleine wandermäuse. wir haben sie von kleinst auf überall mit hingenommen! sie sind längere autofahrten und flugzeiten gewohnt!

langstreckenflüge werden von uns immer genauso durchgeplant, wie der ganze urlaub und das kofferpacken.

das tablet, die handy’s und ipot’s dieser welt waren uns dabei immer liebenswerte helferlein. so hatten wir altersentsprechende kurzfilme – wie „die sendung mit der maus“ etc. – und spiele auf dem tablet und handy dabei. ebenso hatte ich zuvor sämtliche hörspiele der kinder auf die geräte geladen. immer dabei war auch unsere pixibuchsammlung, aus der wir jederzeit vorlesen konnten. und zwischendrin gab es kleinere überraschungen! so hatte ich neue pixibücher, buntstifte, kleine aufkleber und minimalbücher sowie andere winzigkeiten als kleine überraschunen in einem reise-überraschungsbeutel“ verpackt und diese wurden dann im laufe des hin- und rückfluges hervorgezaubert. diese kleinigkeiten lassen sich z.b. bereits wochen vor dem urlaub wunderbar und völlig stressfrei planen.

DSC_1064aab

das hört sich jetzt alles sehr leicht und entspannt an! das hat aber auch damit zu tun, dass – besonders ich – immer viel geflogen bin… dadurch hatte sich bezüglich urlaubsplanung, vorbereitung und durchführung, vieles schon eingespielt. für uns war der zusatz „kind“ deshalb relativ schnell routiniert.

natürlich sind die vorbereitungen bei einem urlaub mit kind nun ein wenig umfangreicher als davor ohne kind. alleine für windeln und co. ging meistens ein koffer drauf. was aber auch wiederum seinen vorteil hatte, denn da wir nicht gerne mit viel gepäck reisen, hatten wir sehr schnell gelernt uns nur auf die notwendigen und ein, zwei besondere teilchen zu reduzieren. nur bei unseren kindern, da musste mehr  mit ;-)))… lieber ein teilchen zu viel, als zu wenig ist hier unser motto.

ich habe einmal versucht für euch eine checkliste zusammenzustellen, um die wichtigsten fragen zu beantworten.

DSC_0042aaaab

k i n d e r w a g e n, k i n d e r b u g g y, k i n d e r b e t t:

bei den meisten fluggesellschaften sind bis zu drei gepäckstücke für kinder frei. somit hatten wir immer einen buggy und ein reisebett dabei.

m a x i c o s i:

darf man in aller regel, bei fast allen fluggesellschaften, mit an board nehmen. was sehr praktisch ist, denn so hat das kind die möglichkeit in seiner vertrauten geborgenheit, ruhe zu finden und zu schlafen.

wichtig!!! der maxi cosi sollte vom tüv zertifiziert und “für die verwendung im flugzeug“ gekennzeichnet sein.

unter dem angegebenen link findet ihr eine liste der tüv zertifizierten babyschalen:

um ganz sicher zu gehen, ob die mitnahme eines maxi cosis an board der jeweiligen fluggesellschaft erlaubt ist, fragt ihr am besten immer vor abflug bei der jeweiligen fluggesellschaft nach. nicht, dass ihr am abflugtag eine überraschung erlebt.

s i t z p la t z  für babys, kleinkind und kind:

bis zum alter von zwei jahren besteht kein anspruch auf einen eigenen sitzplatz im flugzeug für babys und kleinkinder. d.h. ein kind ab zwei bekommt einen eigenen sitzplatz neben den eltern.

was ist im falle von turbolenzen? in diesem fall wird das baby auf dem schoß der angeschnallten mama, mittels eines sog. “loopbelts“ festgeschnalt und festgehalten.

allerdings besteht die möglichkeit für das baby oder kleinkind einen sitzplatz zu einem reduzierten preis hinzuzukaufen. dazu solltet ihr euch im vorhinein bei eurem reisebüro oder der entsprechenden airline erkundigen. in diesem falle könntet ihr euer kind im maxicosi auf dem sitz anschnallen.

für kinder bei einem gewicht zwischen 10 und 20 kg und maximal 1m größe gibt es eine alternative, die sog. “gurtsysteme“

ein vorteil, dieses gurtsystem – welches nur 500gr. wiegt – ist viel leichter zu transportieren als ein kindersitz. es besteht aus einem lehnenbefestigungsgurt, schultergurten, brustschnalle und schlaufen für den standard-beckengurt.

damit sind auch kinder über 2 Jahren auf ihrem eigenen sitz im flugzeug besser gesichert als nur mit dem beckengurt. “cares“ ist von der us-amerikanischen federal aviation authority (FAA) zertifiziert und damit auch in deutschen und europäischen flugzeugen gemäß einer empfehlung des deutschen luftfahrtbundesamtes zugelassen. es kostet rund 99 euro und ihr könnt es z.b. bei amazon* bestellen oder bei little traveller und kindersachen auf zeit  mieten.

wieviel sicherheit für euch nötig ist, kann jeder nur für sich selbst beantworten. und sicherlich ist es auch eine finanzielle frage, ob das hinzubuchen eines extra platzes möglich ist. immerhin ist das flugzeug bislang das sicherste massenbeförderungsmittel der welt.

b a b y s c h a l e/ flugbettchen:

bei den meisten fluggesellschaften ist es möglich für kinder bis zu einem alter von zwei jahren und eines bestimmten höchstgewichtes eine babyschale zu reservieren. diese babyschalen werden mittels einer verankerung an der mittelwand des flugzeuges befestigt und befinden sich somit immer vor der ersten sitzreihe.

ein riesen vorteil, denn somit hat man auch mal die möglichkeiten das kleine auf eine krabbeldecke zu den füßen auf den boden zu legen.

und ein weiterer nicht zu verachtender vorteil, man hat ausreichende bewegungsfreiheit – auch für die beine- und keinen vordermann.

somit ist schon eine sehr ruhige flugumgebung für fliegende babies- und kleinkindeltern geschaffen.

diese babybetten können im reisebüro direkt mitgebucht werden.

nachdem unsere kinder zu groß für die babybetten waren, haben wir die mitarbeiter in den reisebüros immer um eine sitzplatzreservierung direkt bei buchung gebeten.

das war auch problemlos möglich und somit war für uns ein weiterer, potentieller stresspunkt eleminiert.

h a n d g e p ä c k :

für kinder unter 2 jahren ist kein handgepäckstück erlaubt. allerdings sind die fluggesellschaften bei reisenden familien – insbesonderes auf langstrecken und mit kleinkind – sehr großzügig.

neben einem handgepäckstück darf man in aller regel auch eine handtasche mitführen ;-)… das war in unserem fall dann halt immer die windeltasche :-)… d.h. also, wir hatten immer für meinen mann und mich ein handgepäckstück dabei plus wickeltasche. damit kommt man über den flug, aus erfahrung, prima aus.

  • für die kinder:

im kleinsten alter haben wir natürlich das handgepäck gepackt. mit zwei, drei waren sie dann schon in der lage ein bischen zu helfen und die liebsten dinge mit einzupacken. und nun läuft es von alleine.

ganz wichtig!!!: das lieblingsspielzeug, lieblingskuscheltier, lieblingsbuch und kuscheldecke muss immer mit an board. absolut überlebenswichtig! nicht nur für den flug!

beschäftigung während des fluges: reisebeutel mit kleinen überraschungen. ich kaufe sie immer zwischendurch vor dem urlaub. über die monate kommen da hübsche überraschungen zustande.

  • für die mama und den papa:

essen und trinken: für baby’s und kleinkinder ausreichend flaschennahrung! wir hatten immer von mam oder avent portionierer dabei, in denen wir zuvor bereits die passende menge milchnahrung eingefüllt hatten. so brauchten wir während des fluges die stewardess nur noch fragen, ob sie uns liebenswürdigerweise wasser für die fläschchen erwärmen könnte. das ging immer völlig problemlos. durch das vorherige portionieren, blieb uns das abmessen über den wolken erspart und wir hatten das pulver ruck-zuck in der flasche und die kleinen waren versorgt, glücklich und zufrieden.

da ich für unsere kleinen immer alles selbst gekocht und in kleine avent dosen gefüllt hatte, war das für die flüge nicht anders. wir hatten einfach ein paar avent döschen mehr abgefüllt und

eingesteckt. auf dem flug haben die stewardessen uns die nahrung dann erwärmt.

ein weiterer vorteil der ersten reihe: sie befindet sich direkt hinter der boardküche. somit waren die wege sehr kurz und wir mussten nicht für jedes fläschchen oder döschen quer durch den flieger laufen um es erwärmen zu lassen. zumeist schaute eh immer wieder eine liebe stewardess bei uns ums eck.

windeln: da man ja weiß, wieviele man am tag benötigt, lässt sich die menge für die flugzeit gut berechnen. noch zwei-drei für den notfall on top und wir waren gut versorgt.

kuscheldecke: über den wolken kann es schon mal schnell etwas kühler werden. außerdem vermittelt der vertraute geruch und die vertraute decke ein wohlfühlgefühl von geborgenheit und zu hause. das beruhigt das kind schnell oder baut vor.

ersatzkleidung: es kann immer mal passieren, dass was daneben geht! sprich entweder läuft die windel über – unser minimann war ein perfekter “ritzenpiesler“ oder die milch möchte gerne noch einmal in den rückwärtsgang und das kleine menschlein spuckt, in hohem bogen, alles wieder aus. für solche momente sollte man gerüstet sein und kleidung in reserve haben. lieber gerne auch schon mal ein teilchen mehr!

flüssigkeiten mit an board:

wie schaut es bei baby und kleinkind aus? bei flüssiger kindernahrung sind die fluggesellschaften i.d.r. entspannt. aber wie bei allen tipps: erkundigt euch vor abflug über alle notwendigen regeln die eingehalten werden müssen. schließlich ändern sich regelungen immer wieder.

da wir lediglich fläschchenpulver und fertig gekochte babynahrung im handgepäck hatten, war es für uns völlig problemlos. das trinkfläschchen durfte auch immer passieren, zumal unsere meistens gerade daran nuckelten. die wasserfläschchen lassen sich jederzeit auffüllen (im flieger kann wasser abgekocht werden)

flugzeiten und flug:

mit dem rhythmus fliegen! das war uns immer sehr wichtig!

nicht bei allen flügen in alle länder ist das möglich, aber bei sehr vielen. wir hatten bei den langstreckenflügen nach mittelamerika immer glück und flüge ausgesucht, bei denen unsere kinder parktisch in ihrem rythmus weiterkonnten.

das heißt, wir sind nachmittags in den flieger. dort wartete, nach dem nachmittagssnack, als erstes der nachmittagsschlaf. somit waren in der regel immer schon die ersten zwei – drei stunden des fluges rum. nach dem aufwachen wurde die windel gewechselt, essen erwärmt, ein bisschen gespielt und gekuschelt und dann wartete auch schon die nacht. somit wurde der rest des fluges verschlafen.

wie gesagt: bei den kleinsten ist der flug eigentlich am entspanntesten.

im kleinkindalter wurden die längeren wachzeiten mit kleinen hörspielen, spielen und lesen überbrückt. auch hier war alles entspannt. zumal der erste bewusste flug ja auch viel zu spannenden war.

kleiner tipp: bevor es auf die große reise, und den ersten bewussten flug ging, haben wir mit den kindern immer über den urlaub und das fliegen gesprochen. wir haben uns bilder des urlaubsortes angeschaut, vom meer, strand, den menschen und dem essen. wir haben über das wetter und den geruch gesprochen – jedes land hat seinen ganz eigenen geruch! und auch der flug, sowie das flugzeug waren ein großes thema. hierbei hat uns das wieso? weshalb? warum? –buch zu flugzeugen seeehr geholfen.

somit waren unsere kleinen immer genauestens informiert… wussten was auf sie zukommt und waren ganz aufgeregt. sie fanden alles sehr spannend, ganz besonders gefiel es ihnen im wartebereich am fenster zu kleben und die großen flugzeuge zu bestaunen. für sie war es immer ein riesiges abenteuer. wie bereits oben geschrieben: es hängt von uns eltern ab!

d r u c k a u s g l e i c h:

ein großes thema für viele babies und kleinkinder ist der druckausgleich, den sie selbstständig i.d.r. und in dem alter noch nicht schaffen.

dabei können wir ihnen aber während der start – und landephase sehr gut helfen.

vor unserem ersten flug hatte ich mich darüber mit unserem kinderarzt unterhalten.er hatte uns meeressalz nasentropfen, kurz vor dem gang ins flugzeug in die nase gespüht, empfohlen.

und das funktioniert/e bei unseren immer super. wir hatten zwar auch immer ein trinkfläschchen für sie in der hand, aber das brauchten wir meistens nie. Auf dem ersten kurzen probeflug war unsere tochter bereits vor dem start eingeschlafen und bei unserem ersten langstreckenflug war es für sie schon das normalste der welt. von problemen mit druckausgleich keine spur. Erst ab einem alter von 2 jahren sagten sie, das sich ihre ohren doof anfühlten. Und dann konnten sie den druckausgleich schon prima schaffen. hatten wir doch vorher zu hause fleißig geübt 😉

tragetuch:

das tragetuch war für uns ein absolutes muss. bevor es aus dem flieger ging, wurde unser sohn bis auf den body ausgezogen und ins tragetuch gesetzt. mit dem kleinen mann vor dem bauch und der minimademoiselle an der hand des papas konnten wir ganz entspannt aus dem flieger raus. das handgepäck war geschultert oder auf dem rücken und so konnten wir die ersten momente unserer ankunft immer stressfrei genießen. wir hatten zeit und ruhe uns auf unsere kinder zu konzentrieren und mit ihnen die ersten eindrücke zu erleben.

die hände waren frei für die gepäck- und buggyannahme. anschließend ging es in richtung passkontrolle und alles ohne schreiende kinder und genervte eltern.

deshalb: tragetuch you are the best.

das tragetuch hilft auch, sollte euer kind sich nicht sofort einfinden können. so ist es am körper und ganz nah bei der mama. geschützt und mit dem vertrauten geruch umgeben. von dort aus lässt sich alles wunderbar und sicher erkunden.

außerdem ist es einfach toll das kleine durch die welt zu tragen!!!

j e t l a g:

eine ganz wichtige frage für viele eltern.

lasst euch dadurch nicht verängstigen. auch wir haben einen jetlag und die kinder – aus unserer erfahrung heraus – stecken ihn i.d.r. schneller und besser weg als wir :-)…

am wichtigsten: gebt euch und den kleinen alle zeit die ihr braucht. lasst sie schlafen, wann und wo sie möchten. und vor allem: plant nicht schon für den ersten tag einen anstrengenden ausflug, weil man ist ja nur zwei oder drei wochen dort und die zeit will genutzt werden. falsch!!! lasst es ruhig angehen!!!

r e i s e a p o t h e k e,  a u s l a n d s – k v  und medizinische versorgung vor ort:

bevor es auf die lange reise geht, solltet ihr euren kinderarzt aufsuchen. zum einen für eine kontrolluntersuchung vor flugantritt… kein fieber, freie nasen und ohren. und zum anderen um für alle fälle versorgt zu sein und eure reiseapotheke aufzufüllen.

  • wir hatten immer etwas gegen fieber und entzündungen dabei (ibuprofen)
  • hinzu kamen für unseren kleinen mann kortisonzäpfchen für seine kruppanfälle – die wir nie benutzen mussten, feuchtes und tropisches klima. aber sicherheit geht vor und deshalb waren und sind sie immer dabei.
  • fiebertermomether
  • mittel gegen durchfall, neben den medizinischen präparaten für kleine babies und kleinkinder gibt es auch milchnahrung, sog. heilnahrung z.b. von milupa oder humana, die bei durchfall unterstützt. sie kann als falschennahrung angerührt werden oder mit weniger wasser zu einem brei für die größeren. wir hatten sie immer im gepäck.
  • verbandsmaterial und wundsalbe
  • windelsalbe
  • salbe gegen mückenstiche, ggfls. ein antihistaminika für evtl. allergische reaktionen.
  • nasentropfen: ein abschwillend wirkendes (wir haben immer otriven dabei) und meerwasserspray um die schleimbildung flüssig zu halten, die nase zu befreien und mittelohrentzündungen vorzubeugen. die kochsalzlösung war bei unseren beiden kindern immer seeehr wichtig!

auch solltet ihr im vorfeld eine auslandskrankenversicherung abschließen und eine kreditkarte ist in diesem zusammenhang pflicht!

aus erfahrung können wir sagen: beides ist sehr wichtig! in einem urlaub hatte unsere tochter eine mittelohrentzündung und wir mussten eine klinik aufsuchen.

behandelt wird im ausland nur gegen barzahlung oder kreditkarte. nach eurer rückkehr könnt ihr dann die rechnung für die behandlung bei eurer privaten reisekrankenversicherung einreichen und ihr erhaltet den betrag zurück.

medizinische versorgung vor ort:

die war für mich/ uns immer das allerwichtigste bei reisen mit unseren kindern.

in allen größeren hotelanlagen gibt es i.d.r. eine sehr gute erste medizinische versorgung durch dort angestellte ärzte. bei größeren anlagen befinden sich auch schon einmal kleine kliniken auf dem hotelgelände. bei größeren und schwereren erkrankungen überweisen die hotelärzte immer sofort an anerkannte kliniken. aber all dies kann im vorfeld abgeklärt werden.

wichtig!: erkundigt euch vor eurem urlaub nach der medizinischen versorgung vor ort. der adac ist immer ein guter hinweisgeber. dort könnt ihr euch nach kliniken und ärzten für den jeweiligen/die urlaubsort/ -region erkundigen.

essen und trinken vor ort:

ausreichend fläschchennahrung und ggfls.gläschen mitnehmen.

unserer erfahrung nach reicht aber die fläschchennahrung. in den hotels kann man darum bitten ungewürzte nahrung (kartoffeln, fleisch und gemüse) zu bekommen.

gerade in mittelamerika sind alle seeehr kinderfreundlich… dort ist alles kein problem! 🙂

wasserkocher:

wir hatten einen kleinen reisewasserkocher gekauft und ihn immer dabei. somit konnten wir ohne sorge wasser abkochen und milchbrei anrühren oder ggfls.-fläschchen nach dem abstillen.

DSCI0249ab.jpg

sonnenschutz und schwimmhilfen:

denkt daran, dass die sonne auch schon hier im sommer sehr stark sein kann! und je näher ihr dem äquator kommt, desto stärker wird die sonne.

auch wenn ich ein dunkler hauttyp bin und mich vorwiegend mit den kindern im schatten aufhalte, ist ein lichtschutzfaktor 50+ für uns pflicht.

für unsere kinder hatten wir zusätzlich immer sonnenschutzkleidung zum schwimmen und spielen am strand dabei.

immer im gepäck waren unsere schwimmhilfen. denn unsere mademoiselle hatte keinerlei angst vor wasser und stürmte immer auf’s meer oder den pool zu. deshalb gab’s immer schwimmflügel oder einen schwimmreifen. bei unserem minimann war das anders. er mag kein wasser und ging nur auf unserem arm und auch dann nur mit seinen füßen ins wasser. das meer und der pool wurden nur aus einigen metern und somit, für ihn, sicherem abstand betrachtet.

DSC_0989aab

DSC_0992ab

quallen:

quallen sind keine exoten die nur an ebenso exotischen stränden vorkommen. nein, quallenplagen gibt es auch an nordseestränden oder am mittelmeer. dafür muss man nicht weit fliegen!

erkundigt euch danach ob es aktuell an den jeweiligen stränden quallen(alarm) gibt. im netz findet ihr zahlreiche informationen und auch erste hilfe tipps, die ihr euch anschauen solltet.

in aller regel gibt es an vielen stränden taucherstationen und dort kann euch auf jeden fall schnell weitergeholfen werden.

in einem unserer mittelamerika aufenthalte hatte unsere tochter, zu dem zeitpunkt 8jahre alt, schneller eine – an den strand angeschwemmte – qualle angefasst als wir kucken konnten. und zu dem zeitpunkt war an dem strand keine rede von einer quallenplage.

kurz vor unserem urlaub hatte ich mich zum glück zum thema quallen ein wenig belesen und wusste, dass wir auf keinen fall süßwasser drüberspülen durften.

etwaiger noch anhaftender medusenschleim enthält weitere, noch nicht aktivierte nesselzellen. das süßwasser führt dazu, dass die restlichen cnidozyten (nesselkapseln) aktiviert werden, sich die nesselkapseln sozusagen entladen.

also hieß es mit der hand ab ins meerwasser und vorsichtig abspülen. anschließend haben wir die hand mit sand vorsichtig und gut abgerieben und sind zur taucherstation gelaufen. dort wurde uns ein essiggetränktes tuch und eis zum kühlen gegeben. ganz wichtig!!! viel trinken!!!

mit dieser schnellen ersten hilfe ging es unserer mademoiselle und ihrer hand ganz schnell wieder gut.

aber es ist immer vorsichtig geboten! sollte euch so etwas im urlaub passieren, beobachtet euer kind oder euch selbst. und geht nach der ersten hilfe zur sicherheit immer zu einem arzt.

so, und für alle, die bis hierher durch gehalten haben… meinen größten respekt, denn das war eine menge info….

selbst ich, die es ja geschrieben hat, musste zwischendrin pausieren 😉

und nun sage ich euch „nur mut“, „traut euch“ es ist es wert und ihr werdet ein unbeschreiblich schönes erlebnis haben und eine sehr glückliche erinnerung!!!

liebste grüße!!!

DSC_0959aab.jpg

DSC_0912aab

sommerferien!!!… YAY!!!

und was man da alles wunderbares erleben kann!!!  in den seltensten fällen sind ja 6 ½ wochen urlaub zeitlich und finanziell umsetzbar!…. zwei bzw. drei wochen umfasst in der regel der sommerurlaub, wovon man höchstens 2 wochen in den urlaub fährt. bleiben also noch mindestens drei wochen, die es gilt auszufüllen und zu überbrücken.

und warum dabei immer in die ferne schweifen, denn auch bei uns gibt es viel zu entdecken. es soll sogar menschen geben, die bei uns urlaub machen ;-)))

um uns herum bieten nrw und das benachbarte holland wunderbare möglichkeiten mit kindern aufregende stunden und tage zu verbringen.

DSC_0120ab.jpg

DSC_0127ab

hier kann man z.b. die sterne erkunden, phänomenen auf die spur gehen, unterschiedliche klima erspüren, wilde tierarten entdecken, abenteuer erleben und in die vergangenheit reisen!!!

der kindlichen fantasie, abenteuerlust und dem wissensdurst sind dabei keinerlei grenzen gesetzt.

wir möchten euch ein paar der schönsten ausflugsziele vorstellen, die wir selbst bereits erkundet haben oder die wiederum noch auf unserer sommerferien-bucket-list stehen:

habt ihr lust sie mit uns zu erkunden? dann folgt uns:

das neanderthal museum:

vor mehr als 160 jahren wurden im neanderthal die knochen des urmenschen gefunden.

nicht weit entfernt von diesem fundort steht heute das neanderthal museum, eines der modernsten museen europas.

es erzählt spannend für groß und klein die geschichte der menschheit. hier gibt es viel zu erkunden, entdecken und auch zum mitmachen.

DSC_0061ab.jpg

das neandterthal musseum ist eines von 12 erlebnismusseen rhein ruhr in diesem jahr.

am 20. august gibt es einen erlebnismuseen tag. an diesem tag gibt es in den teilnehmenden museen tolle überraschungen für ihre besucher. im neanderthal museum ist es z.b. eine mitmachführung zur aktuellen sonderausstellung unter dem titel „ich packe meinen koffer“. die teilnehmer packen auf ihrer zeitreise ihren „steinzeitkoffer“  und dürfen viele tolle und spannende sachen in die hand nehmen. geschichte zum anfassen… ein erlebnis nicht nur für die kleinen.

in den jetzigen sommerferien können sich junge museumsbesucher außerdem auf workshops und mitmachführungen durch die sonderausstellung „2 millionen jahre migration“ freuen

wir waren bereits mehrmals im neanderthal musseum und im neanderthal… die mademoiselle bereits zu mehreren kindergeburtstagen… und immer wieder gab es neues zu entdecken und es hat den kindern riesigen spaß bereitet.

den 20. august haben wir uns auf jeden fall gemerkt. vielleicht sehen wir uns ja dort ;-)))

neben dem erlebnismuseen-tag bietet das neanderthalmuseum aber noch einiges mehr. zum einen gibt es ein kinderferienprogramm und zum anderen finden immer wieder wochenendprogramme und workshops statt.

auf der internetseite des museums sowie auf dessen facebookseite werden immer wieder neuigkeiten geteilt.

und vielleicht wollt ihr euch ja das letzte ferienwochenende vormerken. denn dort findet wieder das museumsfest statt.

außerhalb des neanderthal museums bietet das neanderthal auch einiges sehenswertes. so kann man z.b. die fundstelle der knochen besichtigen, das wildgehege und den kunstweg entlang gehen.

wir haben nach dem besuch des museums das neanderthal auf einem spaziergang erkundet. eine prima gelegenheit zum kinder lüften, beine vertreten und entdecken.

ein besuch des musseums und des tals lohnt sich auf jeden fall!!!

 

abenteuerspielplatz oberkassel

stichwort kinder lüften. für alle düsseldorfer und menschen aus der näheren umgebung, ist der oberkasseler abenteuerspielplatz ein wunderbarer ort, an dem kinder sich austoben können.

IMG_5558ab.jpg

hier kann bis zu erschöpfung geklettert, gehämmert, mit fahrgeräten die wege des großen abenteuerspielplatzes erkundet  oder in einem riesigen holzpiratenschiff die fantasiemeere erobert werden… zu dem gibt es hier ein kleines tiergehege wo die kinder die tiere füttern und streicheln, oder aber auch nur anschauen können. auf der großen seilbahn kann man sich dem höhen- und geschwindigkeitsrausch hingeben… über eine lange rutsche einen kleinen hügel hinunterrutschen oder die unzähligen verstecke in den büschen und sträuchern erkunden…  für jedes kinderherz und jeden kleinen abenteuerer gibt es hier jede menge zu entdecken und erleben.

 

DSC_0048ab

IMG_5492ab

IMG_5515aab

IMG_5529aab

DSC_0013aab

DSC_0065ab

DSC_0066ab

IMG_5514ab

an einem sonnigen tag sollte man die badehose auf jeden fall nicht vergessen, denn dann ist das becken geöffnet und die kinder können nach herzenslust im wasser plantschen.

wir waren jedes mal glücklich und rundum zufrieden nach einem tobenachmittag!!! schmutzige und glückliche kinder garantiert!!!

 

irrland:

das irrland ist auf jeden fall noch ein ausflugsziel auf unserer bucket-list. auf der internetseite heißt es „europas größte bauernhof-erlebnisoase“

unsere mademoiselle war bereits 2x zu einem schulausflug dort und war anschließend rundum glücklich, ausgepowert und begeistert! :-))) und das soll schon einiges heißen, bei unserem energiebündel… unser kleinen duracellmademoiselle :-)))

auf dem gelände eines bauernhofes, der mittlerweile – durch zukäufe der angrenzenden grundstücke – gewachsen ist, hat ein mutiges landwirtehepaar einen freizeitpark für kinder der anderen art geschaffen. mit kreativen „genial einfachen“ ideen, wie einem maisfeldlabyrinth und einer spielscheune, ist das ehepaar im jahr 1998 gestartet. seither wächst die erlebnisoase dynamisch und beinhaltet keine großen fahrgeschäfte. mit einfachen kreativen ideen haben sie ein paradies für kinder geschaffen und die jährlich bis zu 700.000 besucher geben ihnen dabei recht. die irrgärten wurden immer kreativer, wie z.b. das „sonnensystem –labyrinth“ mit lehrpfad.

das ziel des ehepaares war es und wird es immer bleiben, „familien zu günstigen preisen eine erlebnisoase an der frischen luft zu bieten.“

hier können kinder z.b. kühe selber melken, sich auf riesigen hüpfburgen aus stroh austoben oder in der maishalle, mit 200t mais, nach herzenslust ausleben.

im irrland befinden sich alte flugzeuge, in denen die minipilot(inn)en ihre ersten flugerfahrungen sammeln dürfen. und aus dem towerturm ragen große mattenrutschen raus.

das irrland teilt sich in einen nord- süd- und westbereich auf, die durch tunnel miteinander verbunden sind. ein riesengroßer kreativer abenteuerspielplatz für die ganze familie!!!

 

das römermusseum in xanten:

auf die spuren der alten römer kann man sich in diesem freilichtmuseum begeben und in die zeit der römer, zu zeiten caesars, am rhein zurückreisen.

DSC_0001ab.jpg

hier kann man ausgrabungsstätten, fundstücke und wieder aufgebaute gebäude bestaunen.

wir waren bereits mit unseren kindern dort und wir wurden sozusagen zur schließung hinaus geschoben :-)))… am liebsten wären wir noch geblieben! 🙂

der archäologische park ist ein freilichtmuseum das auf der grundlage originaler fundamente, rekonstruierte römische bauten beinhaltet.

bereits als kleines mädchen war ich dort mit meinen eltern – mit meinem geschichtsbegeisterten papa- der in meiner freude alte scherben aus der erde zu buddeln und meinem mutigen ausspruch „ich werde einmal archäologin“ – die hoffnung hegte, dass dies wohl wirklich einmal mein beruf werden könnte :-)))

als mini, der damals noch den kindergarten besuchte, war ich für dieses museum leider noch nicht zu begeistert, was nun allerdings ganz anders aussieht.

es ist unglaublich faszinierend zu sehen, welch hochentwickelte kultur die römer waren und mit welchen technischen kenntnissen sie bereits damals lebten.

im museum werden die gebäude auf originalen fundamenten im maßstab 1:1 rekonstruiert. und so ist es uns heute möglich wieder durch einige gebäude der römischen stadt „colonia ulpia traiana“ zu gehen – der hafentempel, das amphitheater, die stadtmauer und die tore, eine römische herberge und römische handwerkerhäuser… im museumsrestaurant ist es möglich, wie zu zeiten der römer zu speisen.

das gläserne lvr-römer museum ist das herzstück des freilichtmuseums und steht ebensfalls auf alten römischen fundamenten. wo menschen waren, hinterlassen sie spuren und so kann man im eingangsbereich – die unter glas befindlichen fußspuren von menschen und tieren, sowei karrenspuren – anschauen. indem wir über die glasplatte im eingang gehen, können wir dort entlanglaufen, wo vor vielen jahren menschen und tiere liefen, lebten und handel betrieben. ein unglaubliches gefühl… wie weit könnten wir heute entwickelt sein, wenn das römische reich nicht untergegangen wäre und mit ihm all seine fortschritte? diese frage habe ich mir an unserem tag dort im museum unzählige male gestellt.

das museum macht geschichte lebendig… es bringt uns geschichte spürbar nahe und es lässt unsere kinder die römische geschichte mit all ihren sinnen erleben. es macht geschichte spielerisch begreiflich und bringt sie ihnen nahe.

DSC_0030ab.jpg

DSC_0016ab

DSC_0041ab

ein wunderbarer ausflug, an den wir uns immer sehr gerne zurück erinnern und der auch unseren minis, so klein sie damals auch waren, nicht vergessen lässt.

 

burgers zoo:

der burgers zoo öffnete im märz 1913 erstmals seine türen. seitdem ist er in familienhand und erregt seit seiner eröffnung immer wieder, wegen gewagter neuerungen, den naturnah gestalteten tiergehegen und dem erlebniswert für seine besucher, aufsehen.

IMG_7330ab.jpg

der burgers zoo war immer schon bekannt für seine andere art neue wege zu beschreiten. er hatte bereits gehege in denen tiere artgerecht gehalten wurden, als andere zoo’s noch nie davon gehört hatten. im burgers zoo können wir einen mangrovenwald erleben, wie man ihn sonst nur in belize findet und an den er angelehnt ist.

dort können die tiere, zwar nicht wie in freier wildbahn kilometer zurücklegen, aber annähernd.

dort geht man durch bereiche, in denen sich tiere neben den zoo besuchern frei bewegen können.

hier schwimmen fische in riesigen begehbaren aquarien.

DSC_0172aab

und hier sitzt man im afrikanischen restaurant bei heißem sommerwetter auf der terrasse, während vor einem giraffen mit ihren kälbern, zebras und nashörner über das riesige freie gelände laufen. und wenn man es nicht besser wüsste, dann könnte man fast glauben, man befände sich auf einer plattform in der afrikanischen savanne.

DSC_0011aab.jpg

DSC_0028aab.jpg

hierhin gehen wir von herzen gerne mit unseren kindern. der zoo ist zudem, wie sollte es  in holland auch anders sein, kinderfreundlich. hier schaut keiner schräg, wenn die kinder laut und wild durch den zoo toben, wobei sie es in den seltensten fällen tun. so finden sich an unzähligen stellen fantasievolle spielplätze für die kinder zum toben…

IMG_1093a

IMG_1096a.jpg

sogar einen schönen indoorspielplatz findet sich hier- jaaa, dieser erinnert nicht an die indoor-spielhöllen die wir aus unseren städten kennen, in die mich keine 10 pferde bewegen… es gibt sie auch in nett… in holland. viele wege im burgers zoo sind überdacht, und somit eignet sich der zoo auch an einem verregneten tag und damit ganzjährig zu einem besuch.

 

schokoladen museum in köln:

DSC_0108ab.jpg

IMG_4349aaein ideales ausflugsziel bei schlechtem wetter. auch dieses museum gehört zu den 12 erlebnismuseen. hier kann man alles entdecken, was man zur schokoladenherstellung jemals kannte. hier gibt es ein tropenhaus, durch das man hindurch laufen kann und in dem man das klima riechen und spüren kann, in dem die kakaopflanze wächst. wenn man glück hat, dann findet man dort sogar gerade eine kakaoblüte, aus der später die frucht wächst.

DSC_0011ab

DSC_0005ab

im schokoladenmuseum wird einem die entstehungsgeschichte der schokolade und die gegenwart der schokolade nahegebracht. hier wird einem die vielfalt der schokolade aus ihrer 5000 jährigen kultugeschichte gezeigt… vom luxusgut, bis hin zum kakao-getränk für jeden.

DSC_0003ab

DSC_0013aab

DSC_0064a (1 von 1).jpg

DSC_0071ab.jpg

DSC_0059ab.jpg

man kann den prozess von der bohne bis zur schokolade begleiten. und darf anschließend an einem riesigen schokoladenbrunnen schlemmen :-)))…

DSC_0045ab.jpg

DSC_0054ab.jpg

DSC_0048ab

wer möchte, der darf hier seine eigene schokolade kreieren… das war ein riesen spaß für unsere kinder!!! das die schokolade wenige tage nach dem besuch bereits der vergangenheit angehörte brauche ich, glaube ich, hier nicht erwähnen ;-)))

IMG_4382ab.jpg

IMG_4364ab

IMG_4378ab

 

explorado duisburg:

ist definitiv auf unserer bucket-list! unser minimann war bereits mit dem kindergarten dort und möchte auf jeden fall noch einmal dorthin. dem kann man auch nur seeehr schwer widersprechen, insbesondere vor dem hintergrund, dass er seine große schwester bereits mit seiner begeisterung angesteckt hat :))) und so werden wir das explorado demnächst besuchen :)))

das explorado kindermuseum befindet sich im duisburger innenhafen. im explorado ist der name programm! hier können die kinder spielerisch auf entdeckungsreise gehen… ein museum für kinder!!!

auf ca.3000qm und drei etagen eines alten umgebauten getreidespeichers, lädt die mitmachausstellung ihre kleinen besucher spielerisch zum entdecken, mitmachen und forschen ein. das fand unser kleiner mann besonders toll… hier durfte er alles anfassen, ausprobieren, genau untersuchen und verstehen…

zur zeit gibt es im explorado eine sonderaustellung mit dem namen „die starken 4“ erde-feuer-luft-und-wasser… eine interaktive ausstellung über die naturkräfte der erde…

hier darf das kind erdbeben, tsunamies und vulkanausbrüche selbst auslösen. das ziel dieser ausstellung ist es, den kindern unsere naturkräfte und deren auswirkungen auf unsere erde spielerisch und mittels 4 comic figuren zu erklären… diese 4 comic figuren begleiten die kleinen besucher durch die mitmachaustellung und geben immer wieder hintergrundwissen an ihre kleinen forscher weiter.

hier gibt es den erdkundeunterricht einmal in spannend und zum anfassen ;)))…

kletterwald niederrhein und clip’n climb

jaaa, ich bin eine bekennende „schissbüx“ was höhe angeht… die höhenangst steckt mir bereits seit kindertagen in meinen schuhen. und so saß ich oft genug auf dem klettergerüst im kindergarten fest. ich musste immer unbedingt rauf, nur runter traute ich mich nie :)))…

deshalb sind kletterparks nie meine lieblingsorte gewesen. jedoch lieben es unsere kinder und so wachse ich regelmäßig über mich hinaus…

einen kletterpark, den wir noch auf unserer bucket-list haben, ist der kletterwald niederrhein und das clip’n climb von dem selben betreiber.

unsere große war bereits zu zwei geburtstagsfeiern im clip’n climb und war begeistert. von ihr also der daumen ganz weit hoch!!!

so und nun als letztes auf unserer liste:

zeiss planetarium bochum:

seit ihr auch sternenkucker? unsere kinder lieben es abends den himmel anzuschauen!!!

und oft kommen fragen dazu, wie die ganzen sterne und sternenbilder heißen… ok, den kleinen und großen wagen bekomme ich noch hin… und so vielleicht ein zwei sternchen, das war’s dann aber auch schon…

also überlassen wir den rest lieber den fachleutchen ;)))…

im zeiss museum zeigt ein modernes projektionssystem die sterne, wie sie von der erde aus zu sehen sind. den kleinen besuchern wird in kindgerechten sternengeschichten das weltall erklärt.

die hohe kuppel und die spezielle rundum-soundtechnik machen das museum für uns besonders interessant.

es gibt mit sicherheit noch viele andere hübsche und interessante ausflugsziele zu entdecken. das waren unsere liebsten und unsere favoriten unser ausflugs-bucket-list

ich hoffe, ich konnte euch die ein oder andere ausflugsidee schenken!!! habt viel spaß beim entspannen und entdecken mit euren liebsten!!!

liebe grüße!!!

hallo sommerurlaub… florenz, pisa, siena, asciano, crete senesi… my bucket list toskana… auf zu unserem italien roadtrip

IMG_1136aba.jpg

hallo ihr lieben!!! es ist kaum zu glauben… allen widrigkeiten zum trotz… kein funktionierendes  wlan in unser ferienwohnung, habe ich es nun endlich geschafft meinen blogbeitrag zu posten!!! yay!!! 

eigentlich war der plan nämlich, meinen post zu unserer toskana-bucket-list fertig zu haben, bevor es  on the road geht :))) …. eigentlich ;)))… naja, dann schreibe ich den post schnell an unserem ersten toskanatag für euch fertig… so hatte ich es mir gedacht und so auch geschehen!!! ich saß also auf meiner liege im schatten mit blick auf unsere spielenden kinder im pool. im hintergrund stehen pinien vor dem alten landgut, in dem sich unsere ferienwohnung befindet. es gibt schlechtere orte zum schreiben ;)))… alles war am ersten toskana tag fertig!!! und dann… kein netz!!!…

eigentlich begann unser roadtrip ja schon vor unserer eigenen haustüre. denn auch in diesem jahr haben wir uns zu einem urlaub mit dem auto entschieden. genau wie im vergangenen jahr, als wir uns zu unserem roadtrip nach südfrankreich aufmachten.

das hatte uns so gut gefallen, dass wir uns entschlossen, dieses mal die toskana zu erkunden. einmal für die toskana entschieden, blitzen vor meinem inneren Auge die typischen bilder auf. langezogene sich windende straßen durch eine wunderschöne landschaft. säulenzypressen gesäumte straßen… pinien… olivenbaum- und weinhaine…

und so füllte sich unsere bucket-list:

  • in einer typisch toskanischen unterkunft wohnen…

wer hat sie nicht vor augen, wenn er an die toskana denkt… die typischen agriturismo. alte land- oder weingüter, auf denen man wohnen kann… wo oft auch noch der landwirtschaftliche betrieb weitergeführt wird, wein und oliven angebaut werden, wo es wein- & olivenölverkostungen gibt.
unsere ferienwohnung befindet eben in so einem ehemaligen landgut. allerdings wird dieses nicht mehr bewirtschaftet, sondern wurde zu ferienwohnungen umgebaut.

    • eine lange, mit säulenzypressen gesäumte strasse entlang fahren, wie man sie aus so vielen filmen kennt, die in der toskana spielen… check…. der weg zu unserer unterkunft ist genau so eine kleine filmkulisse :-)))!!!
    • ein typisches landschaftsbild der toskana machen… ist bereits geschafft :-)))… und zwar direkt von unserem schlafzimmerfenster aus!!! diese ferienwohnung hat einen wahsninns rundumausblick! und ich weiß jetzt schon, dass ich ihn seeehr vermissen werde!
    • ein tip-top foto des schiefen turm von pisa und meiner wenigkeit…
    • einen toskanischen markt besuchen
    • ein reisetagebuch mit den liebsten und der, eigenes für diese reise angeschaften, neuen instax gestalten… ist bereist gestartet und in arbeit :)))
    • durch die straßen florenz laufen
    • eine hübsche ledertasche und italienische mode shoppen…
    • arezzo & siena besuchen und noch ein, zwei andere hübsche dinge tun, die mir jetzt gerade nicht einfallen, aber von uns in bild und ton dokumentiert werden.

    wir werden euch berichten! wer möchte, und nicht auf meinen toskana-reisebericht warten möchte, der darf uns natürlich sehr gerne auf instagram auf unserem roadtrip begleiten! :-)))

    jeden morgen stehe ich hier mit dem ersten hahnenschrei auf und genießen die atemberaubende aussicht auf die toskana, wenn sie erwacht. es ist so unglaublich schön hier! und an der landschaft und den historischen städten kann man sich nicht sattsehen!!!… ich sende euch herzallerliebste grüsse aus der toskana.

    bommelmania… oder pimp your korbtasche diy

    habt ihr lust, bommelaccessoires für eure (korb)tasche zu basteln?

    Bommel Accessoires Diyim vergangenen jahr hatte ich mir eine hübsche schlichte korbtasche gekauft. genauso, wie ich sie schon lange gesucht hatte, mit trageriemen und –griffen aus leder! ich liebe diese komibination beider materialien!!!

    als wir im vergangenen sommer dann in südfrankreich waren, vielen mir dort die vielen wunderschönen korbtaschen mit bunten bommeln auf und sie gingen mir seitdem nicht mehr aus dem kopf.

    also habe ich mich vor kurzem daran gemacht, meine korbtasche zu pimpen. wolle hatte ich ja in ausreichender menge zu hause :-)))

    und so entstanden viele, viele bommeln in unterschiedlichsten farben. allerding stand ich nun vor der entscheidung: „für welche farbkombination sollte ich mich nur entscheiden?“

    die entscheidung viel mir sehr, sehr schwer. mir gefielen einfach alle bommel!!! aber alle konnte ich ja nun wirklich nicht aufbringen ;-)))

    eine alternative musste also her!!! 1. option: korbtaschen für jede mögliche farbkombination dazu kaufen? örrrgs!!! wohl eher nicht!… das musste auch anders möglich sein!!!

    wenn also der faktor korbtasche für mich nicht variabel war, dann mussten es halt die bommeln werden. und so entstand die idee… unterschiedliche bommelkombinationen jeweils mit einem band zu versehen. so kann ich sie nun, je nach vorliebe und passend zum outfit, an meine korbtasche festbinden und wechseln.

    Bommel Accessoires Diy

    Bommel Accessoires DIY

    Bommel Accessoires Diy

    so, und nun genug der schreiberei! jetzt geht’s an die anleitung:

    für die bommeln benötigt ihr:

    wollreste

    bommelmaker – alternativ funktionieren auch pappkreise mit einem loch in der mitte

    schere

    wollnadel

    häkelnadel

    Bommel Accessoires Diy

    als erstes sucht ihr euch wollreste in euren wunschfarben heraus. anschließend wickelt ihr eure wolle auf einen bommelmaker in eurer wunschgröße.

    je nachdem, wie ihr eure bommeln mögt – mehr fest oder eher locker – wickelt ihr die entsprechende wollmenge auf die bommelmakerhälften.

    Bommel Accessoires Diy

    Bommel Accessoires Diy

    ich selbst, wickel die hälften nie ganz voll. sprich: werden beide hälften zusammengesteckt, bleibt bei mir immer ein luftloch in der mitte.

    wickel ich die hälften so, dass sie vollständig gefüllt sind, so ist mir der bommeln zu dicht, fest und schwer. ich liebe es, wenn die bommeln locker ausschauen und bewegung darin passiert.

    am besten, ihr testet aus, was euch am liebsten ist.

    DSC_0113aa

    DSC_0117aaa

    wenn ihr eure bommeln fertig habt, bindet ihr sie in eurer wunschkombiation zusammen.

    anschließen nehmt ihr eure häkelnadel und wunschfarbe und häkelt ein band aus luftmaschen. bei der länge des bandes ist entscheidend, wie ihr die bommelkombinationen an eurer tasche befestigen möchtet. sollen die bommelanhänger an den handgriff gebunden werden, oder wie eine bommelkette am taschenrand entlang angebracht werden?

    DSC_0124a

     

    DSC_0138a

    ich habe mich bei der handgriffversion für eine länge von ca. 10cm und bei der bommelkette für eine länge von ca. 15cm entschieden.

    zum schluß befestigt ihr eure bommeln, bzw. bommelkombinationen, an euer luftmaschenband! hierzu könnt ihr sie mit den bommelfäden ganz einfach an das luftmaschenband knüpfen!

    DSC_0103aaa

    so, und nun wünsche ich euch lustiges bommelkombinieren…

    was man noch so alles wunderschönes mit bommeln machen kann? ich habe da noch die ein oder andere idee! ich werde auf jeden fall noch einen weiteren post dazu schreiben.

    black beauty – oder eiscreme so schwarz wie die nacht…

    kennt ihr schon schwarzes eis?… also, ich kannte es auf jeden fall noch nicht!!!… ich hatte nicht den hauch einer ahnung, das derartiges eis existieren könnte!

    DSC_0111a.jpg

    anfang der woche war ich auf der suche nach einer ausgefallenen idee für selbstgemachtes eis. ich wollte etwas neues und spannendes ausprobieren und unsere kinder damit überraschen!!!… und dann erinnerte ich mich an einen radiobericht über neue eissorten… darüber, dass eis in den ausgefallensten und schrillsten farben momentan der absolute hype ist!… und unter diesen wiederum schwarzes eis die angesagteste farbe!!!… schwarzes eis!?!…sofort musste ich an schwarze pasta und an schwarzes brot denken. beides wird mit sepia gefärbt. natürlich, warum sollte es also nicht auch schwarzes eis geben, so simple und doch total außergewöhnlich und spannend. das musste ich auf jeden fall mit unserem eisrezept ausprobieren und zwar in unterschiedlichen geschmacksrichtungen.

    DSC_0071a.jpg

    ich fand diese idee spannend! eis unterschiedlicher geschmacksrichtungen in einheitliche schwarze farbe zu geben. damit ist nicht nur die farbe cool, sondern es ist auch noch lustig zu schauen, was einem die zunge verrät!

    hinsichtlich des farbtons sepia, war ich mir allerdings sehr unsicher… eine leichte meeresnote zum vanille geschmack? eine leicht salzige meeresnote war für mich nicht wirklich die erste wahl, als geschmacksrichtung bei eiscreme. also habe ich mich im netz nach einer alternative zu sepia umgeschaut und bin dabei auf aktivkohle gestoßen. schwarzes eis wird mit sepia, aktivkohle, kokusnusasche oder schwarzem sesam gefärbt! ich entschied mich für die aktivkohle! geschmacksneutral… schwarz wie die nacht und zudem auch noch gesund, da sie eine detox – also entgiftende – wirkung hat :-)))… und sie ist ganz leicht, in der apotheke in gewünschter menge, innerhalb eines tages, bestellbar :-)))

    so stand ich nun gestern in unserer küche, experimentierte herum und freute mich riesig auf die gesichter unserer kinder, wenn ich ihnen das schwarze eis reichte!!!… das würde ein riesen spaß werden!!! und… tja, da hatte ich die rechnung ohne unsere mademoiselle gemacht!!!… „mama, das ist doch schon alt!!!“, ahja!!! grmpf!!! „aber sehr cool, dass du es für uns machst!!! ich wollte es so, so gerne einmal essen!!!“

    hah, glück gehabt meine mademoiselle… in letzter sekunde gerettet :-)))… „so, und nun darfst du raten welche geschmacksrichtung du gerade ist?“ :-))) denn unter unserem schwarzen gewand verbargen sich vanille, erdbeere und banane!!!

    DSC_0082a.jpg

    DSC_0084a.jpg

    DSC_0018.JPG

    p.s.: schon alt???… nun ja, für einen trend wohl schon. denn dieses schwarze eis gab es bereits vor einem jahr und kam – wie sollte es auch anders sein, genau wie cronuts – aus nyc. „morgenstern’s finest ice cream“ hatte es kreiert und wird seitdem dort gehypt!!! lange schlangen vor dem geschäft und so… ihr wisst schon, was ich meine ;-)))

    so, und nun genug geschrieben!!! :-)))…

    habt ihr auch lust auf dieses hyper angesagte schwarze eis!?!… dann habe ich für euch nun hier das rezept!

    DSC_0096ab.jpg

    s c h w a r z e s  e i s

    als basis habe ich unser standardrezept für milcheis benutzt. hierzu benötigt ihr:

    250ml milch

    250ml sahne

        6 eigelb

    100gr. rohrohrzucker

    10-20gr. aktivkohle, je nach farbintensität

     

    für den  g e s c h m a c k:

    eine vanilleschote und früchte nach wahl

    zunächst gebt ihr die milch, sahne und 50gr. zucker in einen topf und erhitzt diese zusammen unter rühren. wichtig hierbei! die zutaten dürfen nur erhitzt, aber nicht aufgekocht werden.

    zwischenzeitlich gebt ihr die restlichen 50gr. zucker und die 6 eigelb in eine rührschüssel. beides muss zusammen geschlagen werden, bis eine cremig schaumige masse entsteht.

    anschließend muss die erhitzte milch-sahne-zuckermischung, unter rühren, nach und nach, dieser masse zugegeben werden.

    danach wird alles zusammen erneut in einem topf auf dem herd erhitzt und solange gerührt, bis eine cremige masse entsteht. dies braucht seine zeit, also nur geduld und immer fleißig rühren. bitte achtet darauf, dass ihr die masse nur erhitzt und nicht aufkocht!!!

    anschließend nehmt ihr den topf vom herd und lasst die masse abkühlen.

    in der zwischenzeit könnt ihr die früchte eurer wahl waschen, klein schneiden und pürieren. die pürierten früchte werden nun der eismasse hinzugegeben.

    ich hatte mich für drei geschmacksrichtungen entschieden und somit drei schalen vorbereitet.

    und nun kommt das, was mir am meisten spaß machte… die einfärbung mit aktivkohle!!!

    für dieses rezept hatte ich die aktivkohle zu gleichen teilen auf die unterschiedlichen schalen verteilt und alles verrührt, bis alles tiefschwarz eingefärbt war…

    zum schluß gebt ihr nun die eingefärbte eismasse in eure eismaschine.

    wer keine eismaschine besitzt, kann die eismasse auch in eine luftdicht verschließbare schale geben und in die tiefkühlung stellen.

    der vorteil einer eismaschine ist, dass der eismasse durch das schlagen in der eismaschine luft zugesetzt wird. das eis wird somit wunderbar cremig und dadurch bilden sich keine eiskristalle. wer keine eismaschine besitzt, muss aber dennoch nicht auf dieses eis verzichten. ihr müsst lediglich mehrmals die stunde, über einen zeitraum von ca. 3std., die eismasse immer wieder umrühren. und so können alle dieses außergewöhnliche eis genießen.

    DSC_0140a.jpg

    DSC_0136a.jpg

    DSC_0120a.jpg

    und nun, wünsche ich euch ganz viel spaß mit euren schwarzen eiskreationen!!!

    wir werden jetzt die nächste portion mit bunten streuseln schlecken, und uns über unsere schwarzen zungen amüsieren!!!

    habt’s fein ihr lieben!!!