schultüte… jeder so, wie es sich gut anfühlt!!!

die anregung für diesen post bekam ich von einer lieben freudin, die mich vor gut zwei wochen aus dem urlaub anschrieb:

„sag mal, wie wichtig ist eigentlich die schultüte, was gebe ich da hinein und muss ich eine große feier machen?“

und dann dachte ich mir, vielleicht haben auch andere mamis die selben fragen!

irgendwie hatte ich mir selber nie wirklich großartig gedanken darum gemacht… wie soll die schultüte ausschauen oder was kommt da hinein?

Collage.pngwir haben es einfach so gemacht, wie es sich für uns gut anfühlte. da wir ja – wie ihr wisst – vieles selber machen, so war mir klar – unabhängig von allem anderen – meine mademoiselle bekommt eine von mir selbst gestaltete schultüte mit passendem kleid und haarspangen!

bei unserem minimann war die schultüte zwar auch selbst gestaltet, aber bestimmt nicht sein ganzes outfit selbst genäht… neee, das war selbst gekauft ;-)))

was ich damit sagen will, entscheidet nach eurem bauchgefühl und versucht es so zu machen, dass es sich für euch richtig anfühlt.

wenn ich dabei an die schultüte unserer mademoiselle denke, dann haben wir daraus definitiv etwas gelernt!!! nämlich, das weniger mehr ist und vor allem weniger gewicht :-)))

an ihrem einschulungstag und an diese schultüte wird sich unsere mademoiselle wohl ihr leben lang erinnern! und es ist immer wieder eine nette anekdote :-)))

ich hatte einen schultütenrohling gekauft, den ich selbst zusammenrollen und kleben musste. wie sich später herausstellte, hätte ich den rohling enger zusammendrehen und –kleben müssen. somit war natürlich der durchmesser und der inhalt größer als bei den fertigen rohlingen.

damit fing es also an… als alles fertig war und ich am abend vor der einschulung die schultüte befüllte, wollte sie irgendwie nicht wirklich voll werden. mit dem resultat, das ich alles hineingab, was wir gekauft hatten… liegend auf unserem küchentisch viel mir dabei auch nicht das zunehmende gewicht auf :-))) erst als ich sie fertig befüllt, sie verschlossen hatte und hochnahm dachte ich so zu mir: „ufff, die ist aber schon ganz schön schwer! ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass meine auch so schwer war!!!“

na ja, dachte ich mir, in über dreißig jahren kann die erinnerung ja auch schon einmal verblassen :-)))

DSC_0058aaa

am einschulungsmorgen, bevor es zur zukünftigen grundschule ging, wollten natürlich auch das obligatorische einschulungsbild vor unserem zu hause machen. wir gaben also unserer mademoiselle ihre schultüte in den arm… und was soll ich sagen, sie ging in die knie…“mama, papa beeilt euch bitte mit dem foto! ich kann die schultüte nicht mehr halten. sie ist viel zu schwer!!!“ großes gelächter auf allen seiten!!!… folge: papa lief den ganzen einschulungsmorgen wie ein erstklässler mit einer rosèfarbenen vichy-karo einschulungstüte umher :-)))

die lehre, die wir aus dieser erfahrung mitgenommen hatten, war definitiv eins: nur noch wenige dinge in die schultüte zu geben!

deshalb zeige ich euch nun hier, was wir in die schultüte unseres minimannes gegeben hatten:

collage2a.jpg

  1. schultüte *le petit mimi*… selfmade by me… da ich die schultüte unserer mademoiselle selbst genäht hatte, war klar, auch die unseres minimannes wird nach seinen wünschen von mir selbstgenäht… ninja-war und ist noch immer sehr beliebt! nun liegt sie befüllt als riesenkissen auf seinem bett.
  2. rechenkette *le petit mimi*… die rechenkette habe ich für unseren minimann auch nach seinem wunsch selbstgefädelt.
  3. das wohl tollste und coolste „freundebuch“ wie wir finden!!! eine ganz große empfehlung von herzen. bereits unsere mademoiselle hatte es in ihrer schulzeit! und da war natürlich klar… unserer minimann braucht es auch!!!
  4. „school ist cool“… „pssst… aber nur in den ferien ;-)))“… by *le petit mimi*… auch das t-shirt zur einschulung habe ich selbstgemacht :-)… eingfärbt mit der dip-dye-technik und mit einem selbstgestalteten schriftzug versehen, habe ich es für ihn mit ganz viel liebe gestaltet!… einziger wunsch des minimannes: „es muss cool ausschauen!“ 🙂
  5. ein 1×1 brettchen aus holz… bestellt bei amazon :-)… solltet ihr es suchen, so kommt es sofort hoch, wenn ihr 1×1 brettchen eingebt!…
  6. „stifte & süßigkeiten“… süßigkeiten durften natürlich in der schultüte unseres minis nicht fehlen :-)))… und dazu gab es noch ein päckchen seiner lieblingsbuntstifte :-)))

das war also unser schultüteninhalt! vieles selbstgemacht und deutlich leichter als die schultüte unserer mademoiselle ;-)))